Gutenbergstr. 109-110, Hegelallee 31a-c und Hermann-Elflein-Str. 35-37

Modernisierung & Sanierung

Die Mehrfamilienhäuser wurden Mitte der 1980er Jahre in der Potsdamer Innenstadt erbaut. Die Ausführung der drei- bzw. viergeschossigen, vollunterkellerten Gebäude erfolgte in der Montagebauweise "Blockbau 1,1t". Bei der Modernisierung der im Sanierungsgebiet liegenden Gebäude wurden denkmalpflegerische Ansprüche umgesetzt. Grundrissänderungen wurden dabei nicht vorgenommen. Für die Erneuerung der sanitären Anlagen und der Elektroinstallation wurden zusätzliche Durchbrüche in den tragenden Wänden und Decken hergestellt. Infolge des Abbruchs von nicht mehr erforderlichen Schornsteinköpfen wurden die Elemente der Dachdecke mit Stahlbeton geschlossen. Zur Sicherstellung der Entrauchung der Treppenhäuser wurden für den Einbau von Rauchabzügen zum Teil Wandelemente im oberen Bereich der Treppenhäuser entfernt. Alternativ erfolgte der Einbau der Rauchabzüge in der Dachdecke, der mit der Erstellung von gemauerten Schächten im Bereich des Drempelgeschosses verbunden war. In den Dachgeschossen wurden die massiven Loggia-Brüstungselemente abgebrochen und durch eine verkleidete Stahlkonstruktion ersetzt. Zur Verbesserung des Wärmeschutzes erhielten die Außenwände im Rahmen der Modernisierung ein Wärmedämmverbundsystem. Die Fenster wurden durch neue Holz- bzw. Kunststofffenster ersetzt. Die Dämmung der obersten Geschossdecke wurde erneuert. Die Kellerdecke wurde unterseitig gedämmt. Die vorhandenen Kohleöfen wurden abgebrochen und durch eine zentrale Heizungsanlage ersetzt.

Auftraggeber:
GEWOBA Potsdam mbH
Behlertstraße 28
14469 Potsdam

Fertigstellung: 2004
Baukosten: 1,6 Mio. EUR
Leistungen: Tragwerksplanung Lph 2-6 und 8, Konstruktiver Brandschutz, Thermische Bauphysik nach EnEV, Schallschutz

Entwurf: Dipl.-Ing. Wolfhardt Focke, Eisenhartstraße 20 / 14469 Potsdam